loading
  • Starkes Triebwerk: 1.4 Turbo mit 110 kW/150 PS und 207 km/h Spitze
  • Sportliches Chassis: Fahrwerk und Bremsen auf der „Nordschleife“ abgestimmt
  • Kompromissloser Auftritt: Dynamisches Design mit scharfen, klar gezogenen Linien
  • Tourenwagen-Feeling: Recaro-Sitze und Sportlenkrad innen, Karbonelemente aussen
  • Attraktiver Preis: Corsa GSi ab CHF 26‘400.-- erhältlich (UPE inkl. MwSt.)
  • Lange Tradition: Erster Opel Corsa GSi debütierte bereits 1988 mit 100 PS

Pressemappe: Auf die Plätze – und los: Der neue Opel Corsa GSi startet durchSchlieren.  Der neue Opel Corsa GSi fährt vor. Das kleine Powerpaket steht für pure Präzision und höchsten Fahrspass. Der Corsa-Dreitürer ist das zweite aktuelle GSi-Modell nach dem Insignia GSi. Genauso wie sein grosser Bruder führt es dabei die lange Tradition besonders sportlicher Opel-Modelle fort. Die nigelnagelneue sportlichste Version der aktuellen Corsa-Generation wird vom kraftvollen – natürlich Euro 6d-TEMP-tauglichen – 1,4-Liter-Turbonziner mit 110 kW/150 PS und 220 Newtonmeter Drehmoment angetrieben (Treibstoffverbrauch[1]: kombiniert 6,4-6,0 l/100 km, 147-138 g/km CO2). Und mit seinem auf der Nürburgring-Nordschleife abgestimmten OPC-Sportfahrwerk wird das Sportgerät zum wahren Kurvenkünstler. Dabei macht der neue Corsa GSi bereits auf den ersten Blick klar: Hier kommt ein wahrer Sportler, der auch im Alltag eine gute Figur macht. Der kleine Sportler ist ab sofort ab CHF 26‘400.-- (UPE inkl. MwSt.) bestellbar.

Top-Leistung: So macht GSi-Fahren Spass

Mit dem 110 kW/150 PS starken Turbobenziner unter der Haube – der Motor verfügt also über eine spezifische Literleistung von mehr als 100 PS – beschleunigt Opels „heisser Flitzer“ aus Rüsselsheim nicht nur in flotten 8,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, er begeistert auch mit vorbildlichen Elastizitätswerten auf dem Weg zur Spitzenge­schwindigkeit von 207 km/h. Der Corsa GSi zieht in nur 9,9 Sekunden im fünften Gang von 80 auf 120 km/h. Der Vierzylinder-Turbo sorgt mit seiner speziellen GSi-Kalibrierung für bestes Ansprechverhalten. Er überzeugt so zusammen mit einem knackig-kurz übersetzten Sechsgang-Schaltgetriebe und einer aussergewöhnlichen Durchzugskraft im zweiten und dritten Gang ebenso wie mit einem maximalen Drehmomentplateau zwischen 3‘000 und 4‘500 min-1 – bestens zugeschnitten auf einen beherzten Fahrstil.

Standesgemäss unterstützt wird das temperamentvolle Triebwerk durch das OPC-Sportchassis. Das Fahrwerk und die mit signalroten Bremssätteln bestückten Bremsen hat Volker Strycek, Opel-Direktor Performance Cars und Motorsport, auf der legendären „Nordschleife“ des Nürburgrings abgestimmt. Vorbildlich agiles Handling und kurze Bremswege sind damit garantiert – insbesondere in Kombination mit den auf Wunsch erhältlichen 18-Zoll-Leichtmetallrädern mit griffigen Reifen der Masse 215/40 ZR18.

Scharf, schärfer, Corsa GSi: Pures Sport-Feeling auf den ersten Blick

Pressemappe: Auf die Plätze – und los: Der neue Opel Corsa GSi startet durchDas Hochleistungs-Feeling des neuen Corsa GSi spiegelt auch sein athletisch-markantes Äusseres mit grossen Lufteinlässen, stark ausgeformter Motorhaube, prominentem Heckspoiler sowie präzise modellierten Seitenschwellern wider. Vorn blickt man in das freche Corsa GSi-Gesicht mit grossem Wabengrill und vom zentralen Opel-Blitz ausgehenden Spangen sowie Aussenspiegelgehäusen in Karbon-Rennoptik. Die grossen chromumrandeten Designelemente, die durch horizontal über die Front verlaufende schwarze Querstreben optisch verbunden sind, sowie die angedeutete Lufthutze in der Motorhaube zeigen Sportlichkeit pur. Das kraftvolle Styling findet sich auch in der Rückansicht wieder. Der markante Heckspoiler an der Dachkante sorgt für zusätzlichen Abtrieb; das sportlich verchromte Auspuffrohr wird von der kraftvoll gezeichneten Heckschürzenlippe in Wagenfarbe umrahmt.

Pures Sport-Feeling herrscht auch im Innenraum: Der optionale Recaro-Performancesitz weckt ebenso wie das Sportlederlenkrad, der Lederschaltknauf und die Aluminium-Sportpedale die Lust auf flotten Fahrspass vom Start weg. Dabei muss auch der Sportfahrer nicht auf moderne Konnektivität verzichten: Auf Wunsch ist das Opel-Infotainment-System IntelliLink mit an Bord – und damit die Smartphone-Welt von Apple iOS- und Android-Geräten.

Grosser Sport für alle: GSi-Modelle haben bei Opel Tradition

Sportliche GSi haben bei Opel Tradition: Schon der Manta GSi und der Kadett GSi mit 115 PS starkem 1,8-Liter-Motor sorgten 1984 für mächtig Adrenalin im Blut. Gerade einmal vier Jahre später übernahm der Kadett 2.0 GSi mit 150 PS starkem 16V-Zweiliter-Triebwerk samt zwei obenliegender Nockenwellen den sportlichen Staffelstab. Auch Fahrer der ersten Astra-Generation kamen in den Genuss dieses Motors; als Alternative bot Opel 1993 schliesslich den Astra GSi mit 1,8-Liter-Aggregat und 125 PS an.

Der erste Spross der Corsa GSi-Familie fuhr 1988 als Corsa A mit 100 PS vor – heute ein gesuchter Klassiker. Ihm folgten alle kommenden Baureihen. Der Corsa B GSi 16V mit 109 PS und viel Kraft aus dem Drehzahlkeller, der Corsa C GSi mit 125 PS und einem Top-Speed von 202 km/h, ab dem Jahr 2007 schliesslich der Corsa D GSi erstmals mit Turboaufladung und 150 PS aus 1,6 Litern. Ab dem Spätjahr 2012 legten Opel und der Kleinwagen-Allrounder als GSi eine kleine Pause ein – bis zum Herbst 2017. Auf der IAA vor knapp 12 Monaten feierte der Opel Insignia GSi Weltpremiere und das Label GSi sein Comeback. Jetzt, nur ein Jahr nach dem Insignia, setzt Opel die Saga mit dem Corsa GSi der fünften Generation fort. Der Corsa GSi ist zurück!

 

[1] Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet, um die Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen gemäss VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151 zu gewährleisten. Der Motor erfüllt die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

Nach Oben